Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Anwender und öffentliche Auftraggeber. Alle angegebenen Preise gelten zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Im Rahmen der Nutzung unserer Website werden von uns und Dritten cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung

×

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

 

cast History

Erfolgreich seit 1898
C. Adolph aus Berlin - wer kennt sie nicht, die Theaterbohrer, Entenschnabelsteifen, Prospektschellen und Kulissenscharniere, die das traditionsreiche Unternehmen europaweit an Theater und Bühnen geliefert hat - und auch heute noch unter neuem Namen liefert. Seit dem 1.04.1958 ist C. Adolph Mitglied der DTHG - immer aktiv und eng verbunden mit dem Verband. Die Jahre der Mitgliedschaft brachten auch Veränderungen mit sich. In Deutschland veränderte sich viel seit 1958, und das Unternehmen C. Adolph veränderte sich gleichsam.

Gegründet 1898 im Westen Berlins, in direkter Nähe zu den Theatern in Charlottenburg und Berlin-Mitte, ist im Ladenlokal am Savignyplatz noch immer C.Adolph zu finden. Heute ist der Eisen- und Haushaltswarenhändler unter Leitung der Familie Savary längst ein Touristenziel - und eine Institution Berlins. Raumhohe, hölzerne Schubladenschränke, Schrauben, Bohrer und Türschlösser aus der Belle Epoque- (fast) alles gibt es hier. Wer das Ladenlokal betritt, findet sich in einer anderen Zeit, hier geht es nicht um schnelllebige Konsumgüter, Eisen- und Haushaltswaren mit Geschichte gilt es zu entdecken.


cast_historie


Ein fester Begriff für Theater- und Bühnentechniker
Seit den 80er Jahren wird der Laden mit der langen Tradition von Familie Savary geführt. Sie haben das Berliner Geschäft von Ingrid und Bernd Hammerstädt übernommen, die C.Adolph in zweiter Generation seit den 50er Jahren geführt haben. Hammerstädts haben C.Adolph zu dem gemacht, was es heute ist- ein fester Begriff für Theater- und Bühnentechniker nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es zumehmend schwieriger, alle Theater im Westen der Republik von Berlin aus zu beliefern.

Die Insellage der Stadt- für viele unserer Kinder heute nicht mehr vorstellbar - ermöglichte nicht mehr eine reibungslose Belieferung aller Spielstätten. Erst wurde die Produktion der Theaterbohrer ins sauerländische Halver verlegt, vor 25 Jahren entschloss man sich, den kompletten Betrieb nach Westdeutschland zu verlegen. Seitdem gab es das Unternehmen C.Adolph Bühnenbedarf, dass von Halver aus tätig war - und den eigenständigen Eisenwarenhändler in Berlin. Ingrid und Bernd Hammerstädt waren immer dort zu finden, wo eine gute Beratung und Betreuung ihrer Kunden wichtig war.

historische Anzeige von castEine Bühnentechnische Tagung ohne C.Adolph? Auch seit der ersten Showtech war man in Berlin dabei. Schon der Großvater des heutigen Geschäftsführers war immer nah am Kunden - und setzte die Anregungen aus den engen Geschäftsbeziehungen in den Produkten um. In 3. Generation übernahm Arved Hammerstädt die Geschäftsleitung bei C. Adolph in Halver. Nach seinem Maschinenbaustudium mit Schwerpunkt Theatertechnik baute er einige Produktfelder des Unternehmens neu auf - z.B. die sehr erfolgreiche Abteilung Räder und Rollen. (Bild links: Anzeige BTR C.Adolph 1986)


C. Adolph & RST – Eine erfolgreiche Partnerschaft
Seit Anfang der 90`er Jahre arbeitete man- auch nach außen gut erkennbar durch gemeinsame Messeauftritte auf der Showtech, mit dem Hagener Unternehmen RST zusammen. Im Vergleich zur langen Tradition von C.Adolph ein noch junges, aber erfolgreiches Unternehmen, dass sich im Laufe der Jahre einen Namen in der Licht- und Bühnentechnik erarbeitet hatte. Der größte Vertrieb für Prolyte Aluminiumtraversen in Deutschland, Exclusivimporteur für MDG Nebelmaschinen aus Kanada und ein wichtiger Selecon -Vertriebspartner - RST war seit Jahren stark als kompetenter Partner für die Veranstaltungsbranche und im Vergnügungsparksektor bundesweit. Als gleichstarke Partner schlossen sich beide Unternehmen 2005 zusammen.

Innovativ und zukunftsorientiert
Der Unternehmensbereich C. Adolph zog um von Halver nach Hagen, die Strukturen beider Unternehmen wurden auf die neue Situation angepasst. Und nun? Die positive Resonanz, die der cast C.Adolph & RST Distribution GmbH seit der Showtech 2005 entgegengebracht wird, die Weiterentwicklung des Teams und nicht zuletzt der Erfolg, der mit dem Zusammenschluss einhergeht, sprechen für sich. Alle drei Geschäftsfelder, der klassische C.Adolph Bereich Bühnenbedarf, die markenstarke Lichttechnik und der Bereich Bühnentechnik, der am stärksten die Kernkompetenzen der nun „jungen“ Firma cast bündelt, haben enorm an Umsatz und Marktanteilen zugelegt.

Ab Januar 2007 wurde das Lager um die doppelte Fläche erweitert, die eigene Fertigung im Bereich Seile und Anschlagmittel baut man zukunftssicher weiter aus und das Mitarbeiterteam wird kontinuirlich aufgestockt. Unter der Geschäftsführung von Heinz Siller und Arved Hammerstädt wird cast C.Adolph & RST Distribution GmbH weiter in die Zukunft investieren, ein zuverlässiger Partner für die Theater und Veranstalter Deutschlands sein und gewiss noch an einer großen Palette innovativer Produkte feilen.

Kompetenz für Traversen, Bühnendächer und schwere Lasten
Seit 2015 ist cast das einzige Prolyte Heavy Duty Truss Competence Center in Europa. Gerade im Showbereich hat die Bedeutung von Schwerlast-Traversen enorm zugenommen. Viele große Tourproduktionen sind heute mit so viel Material unterwegs, dass ohne Heavy-Duty-Konstruktionen nichts mehr geht. Die langjährige Erfahrung der cast-Mitarbeiter sowie die hervorragenden Beziehungen zu Prolyte selbst, sorgen hier auch bei großen Materialmengen für kurze Lieferzeiten.

Ein weiterer, sich in diesem Zusammenhang sehr erfolgreich entwickelnder Geschäftsbereich sind die Bühnendächer von cast. Mit den cast-eigenen ARCstages und AMBOstages entwickelte cast besonders kosteneffiziente und leicht aufzubauende, modulare Bühnendächer, die in zahlreichen, teils sehr komplizierten Settings im In- und Ausland erfolgreich zum Einsatz kommen. Wer heute ein Bühnendach unter erschwerten örtlichen Bedingungen zu planen hat, wendet sich vertrauensvoll an cast. Die Kompetenz der Firma in Sachen Planung und Statik, die Zuverlässigkeit der Lieferung sowie der exzellente Service haben sich herumgesprochen und sind gleichermaßen Ansporn für die Zukunft.

Portfolioerweiterung
Das Portfolio der cast C.Adolph & RST Distribution GmbH wächst weiter. Seit Anfang 2017 vertreibt cast die Marke Philips Vari-Lite exklusiv in Deutschland. Damit befinden sich nun alle vier Marken von Philips Entertainment Lighting im Portfolio von cast: Vari-Lite, Strand, Selecon und Showline. Auch in den Bereichen Studio und TV sowie Lastmessung sicherte man sich die Zusammenarbeit mit starken Partnern. Seit nunmehr 17 Jahren liefert das dänische Unternehmen Brother, Brother & Sons mit Sitz in Kopenhagen professionelle Lichttechnik für Video-, Theater- oder Studioproduktionen auf allerhöchstem Niveau. Seit 2012 werden die Produkte von cast vertrieben. Ron StageMaster lautet der Name von casts kompetentem Partner in Sachen Lastmessung seit 2008. Systeme von Ron StageMaster zeichnen sich vor allem durch einfache Montage und Installation aus, und gewährleisten auch über lange Zeiträume einen sicheren Betrieb. „Sicherheit geht über alles“, lautet hierbei das Motto von cast.

Auch in Zukunft nah am Kunden
Damit sich Kunden der cast C.Adolph & RST Distribution GmbH auch weiterhin gut aufgehoben fühlen, wurde in den letzten Jahren vor allem der Servicebereich nachhaltig ausgebaut. Bereits seit 2009 lassen sich Produkte aus dem cast-Portfolio schnell und einfach über den Onlineshop ordern, der seit seinem Launch kontinuierlich optimiert wird. Kundenorientiert ist auch die Fertigung des Unternehmens, in der Seile, Rollen, Räder und vieles andere mehr individuell konfektioniert und hergestellt wird. Mit diesem Service und den hochwertigen, maßgetreuen Produkten ist cast ein verlässlicher Partner für Theater im In- und Ausland. Das Team der Fertigung ist mit den Aufgaben gewachsen und umfasst heute fünf Personen.

Ebenso verlässlich ist die Service-Werkstatt im Hause cast. Mit dem Umzug der Werkstatt in größere Räumlichkeiten auf dem cast-Gelände in Hagen boten sich neue Möglichkeiten für die Optimierung von Angebot und Workflows. Insbesondere die Wartungsmöglichkeiten für Elektrokettenzüge konnten noch einmal deutlich verbessert werden, wurde doch eigens eine Kranbahn für Wartung und Reparatur der Geräte installiert.

Heute beschäftigt cast 45 Mitarbeiter, die das Know-how aus über 100 Jahren Firmengeschichte stetig weitergeben und gleichzeitig ein wachsames Auge auf innovative Lösungen der Zukunft haben. Und so wird es auch in Zukunft heißen „cast is more“.

 

 

 

 

 

Historie
Back to Top