Prolyte BGR70 Traverse


Pünktlich zur Prolight & Sound 2017 stellt Prolyte in Frankfurt die neue BGR70 Schwerlast-Traverse vor. Das Besondere an der Traverse sind die rechteckigen Profile und die enormen Belastungswerte. Bei nur 69 cm Bauhöhe kann die Traverse auf einer Spannweite von 45 Metern noch eine mittige Punktlast von knapp 750 kg aufnehmen.

Anders wie bei herkömmlichen Traversen wurde auf das konische Verbindersystem verzichtet. Vielmehr setzt man bei der BGR70 auf spezielle Stahlfittings, die werkzeuglos und somit geräuscharm installiert werden können. Je nach Belastung und Spannweite können unterschiedliche Stahlfittings genutzt werden um die Traverse vorzuspannen. Das Ergebnis ist keine Durchbiegung unter Last. Diese Eigenschaft ist besonders von Vorteil wenn man große LED-Wände fliegt oder die Traverse im Bereich von Flugwerke o.ä. Einsetzt.

Im Vergleich zu einer Prolyte B100 Traverse kann die BGR 70 40% mehr Last aufnehmen spart aber 35% Transportvolumen ein. Die Traverse lässt sich optional mit Rollen oder mit integrierbaren Lifting-Brackets ausstatten. Das Design und die Anordnung der Querstreben ermöglicht es H30-Traversen durch die Traverse zu schieben. Somit lassen sich sehr einfach, flexible Preriggs konstruieren.

Die neue Traverse wird standardmäßig in 50, 100 und 200 cm Länge verfügbar sein. Mit einem Gewicht von 45kg pro Laufmeter lässt sich die Traverse noch problemlos handeln.

BGR70 feiert am 27.04.2017 Deutschlandpremiere bei cast in Hagen. Ab 10:00 Uhr können sich Interessierte bei einem handfesten Frühstück von der Traverse überzeugen.

Jetzt online anmelden



prolyte BGR70 Traverse