Kölner Seil Kommando baut Trainingsrigg für Industriekletterer aus Prolyte-Traversen © Kölner Seil Kommando

Gefahrenfreier Praxisunterricht an maßgeschneiderter H40V-Konstruktion in der Industriekletterschule
Das Kölner Seil Kommando (KSK) ist eine auf professionelle seilunterstützte Montage- und Industriekletterarbeiten spezialisierte Firma. Zum Leistungsangebot des Unternehmens um die beiden Geschäftsführer Christian Otter und Thomas Grögel gehören Montagearbeiten in luftiger Höhe, Fassadenreinigung, Gebäudeschutz, Gebäudeprüfungen und -dokumentationen sowie Sachkundeprüfungen der Persönlichen Ausrüstung gegen Absturz (PSAgA). Mit der Industriekletterschule (IKS) bietet das Kölner Seil Kommando zudem ein zertifiziertes Schulungszentrum für gewerbliche Höhenarbeiter, Fassadenreiniger, Industriekletterer und Arbeiter in absturzgefährdeten Bereichen.

Für die Ausbildung in Sachen Seilzugangs- und Positionierungstechniken steht das hauseigene  FISAT-zertifizierte Indoor-Ausbildungszentrum bereit, in dem witterungsunabhängig und in entspannter Atmosphäre realistisch und effizient trainiert werden kann. Mit dem Umzug in neue Schulungsräumlichkeiten investierte das Kölner Seil Kommando kürzlich umfassend in Traversen des Typs H40V von Prolyte. Da das Zeitfenster recht knapp bemessen war, fragte das KSK bei der cast C. ADOLPH & RST DISTRIBUTION GmbH in Hagen an, die für ihren großen Prolyte-Lagerbestand bekannt ist. Entsprechend reibungslos konnte der kurzfristige Auftrag abgewickelt werden. Insgesamt wurden 70 laufende Meter Prolyte H40V in verschiedenen Längen sowie diverse Winkel und Verbinder an das KSK geliefert. Aus dem Material wurde in der Industriekletterschule ein maßgeschneidertes Rig konstruiert, das fortan für praktische Schulungszwecke genutzt wird.

„Ein Zwischenfall bei Höhenarbeiten verlangt selbst einem zertifizierten Anwender alles ab“, weiß KSK-Geschäftsführer Christian Otter. „Deshalb trainieren wir in unseren Schulungen nicht nur Standard-Rettungsverfahren, sondern möglichst realistische Situationen. Denn nur souveränes Handeln entscheidet bei Unfällen oder Gefährdungen über Leben und Tod. Wir haben uns entschieden, in ein eigenes Trainingsrig zu investieren, um gefahrenfreien Praxisunterricht auf höchstem Niveau anbieten zu können. Unser Statiker empfahl uns zu diesem Zweck die H40V-Traverse von Prolyte, mit der wir in der Praxis sehr zufrieden sind. Vielen Dank an die Firma cast für die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung.“