exposive Bühnendach Prolyte

 

Hohe Nutzlasten und ein Plus an Höhe möglich
Die exposive medien gruppe GmbH aus Hannover ist ein Fullservice-Unternehmen in der Veranstaltungstechnik. 2017 hat das Team um Helge Leinemann zum ersten Mal das Fährmannsfest in der niedersächsischen Landeshauptstadt betreut. Das dreitägige Festival fand 2017 vom 4. bis 6. August statt. Auf zwei Bühnen wurde den Zuschauern eine bunte Musikmischung geboten.

Das Fährmannsfest nahm exposive zum Anlass in ein neues Bühnendach zu investieren. Nach intensiver Prüfung der am Markt verfügbaren Lösungen fiel die Entscheidung für ein MPT-Bühnendach von Prolyte. Obwohl exposive nicht schwerpunktmäßig Prolyte-Traversen im Bestand hat, konnte das MPT-Bühnendach mit seinen höheren Nutzlasten, der statisch sinnvollen Lastanordung und der ansprechenden Optik überzeugen.

„Das neue 12 x 10 Meter Bühnendach hat seinen ersten Einsatz perfekt gemeistert. Für diese Bühnengröße bietet das MPT-Dach gute Möglichkeiten Lasten einzuleiten. Überzeugt hat mich persönlich das ‚Abplansystem‘ mit Vorhangschienen. Dadurch lassen sich bereits beim Aufbau die Seitenplanen sehr leicht einbauen. In Verbindung mit unserer Layher-Unterkonstruktion ist eine wirklich tolle Bühne entstanden“, erklärt Thomas Lux als verantwortlicher Projektleiter der exposive medien gruppe.

Das MPT-Bühnendach von Prolyte ist ein towerbasiertes, überwiegend aus Standardtraversen bestehendes Giebeldach, dessen Design optimale Stabilität garantiert. Das Dach ist in drei verschiedenen Größen erhältlich, kann aber dank seiner enormen Flexibilität in bis zu 40 Varianten aufgebaut werden.

Das anschließend schwarz pulverbeschichtete Giebeldach steht bei exposive auf einer Layher-Unterkonstruktion. Mussten auf einer Unterkonstruktion stehende Bühnentower früher noch gekürzt werden, um der maximal zulässigen Höhe von 7,5 Metern gerecht zu werden, kann das MPT-Bühnendach nun nach Novelle der entsprechenden Norm in voller Höhe auf das Untergerüst gesetzt werden. Das Plus von einem Meter Höhe mag zunächst vernachlässigbar erscheinen, in der Praxis sorgt die hinzugewonnene Höhe jedoch überall für Begeisterung.

„Ton- und Lichttechniker freuen sich gleichermaßen über die neu entstandenen Möglichkeiten, die sich aus dem Plus an Höhe ergeben“, bestätigt Jens Kannacher, Bühnentechnik-Experte der Firma cast. „Hinzu kommt, dass die gesamte Bühne durch die neue Höhe ganz anders wirkt, was Veranstaltern und Besuchern gleichermaßen gefällt.“

Geliefert wurde das Dach durch die cast C.ADOLPH & RST DISTRIBUTION GmbH aus Hagen – binnen gerade einmal vier Werktagen. Die kurzfristige Verfügbarkeit sei ebenfalls ausschlaggebend für die Entscheidung der exposive medien gruppe GmbH gewesen.

„Wir konnten direkt ab Lager cast liefern“, bestätigt Kannacher. „Wir bei cast entscheiden uns bewusst für eine sehr extensive Lagerhaltung. So können wir auch äußerst kurzfristige Bestellungen mit der von cast gewohnten Zuverlässigkeit abwickeln.“