showline_cinderella


Aschenputtel in einem neuen homogenen Licht

Die 72.000 Einwohner der Universitätsstadt Marburg sehen in diesem Jahr einiges in neuem Licht. Im Marburger Theatersommer 2015 wird aus „Aschenputtel“ ein schräges und phantastisches Open Air-Spektakel: Einen Abend lang funktioniert die Welt nach anderen Regeln und der Underdog feiert seinen Triumph über das Böse mitten auf dem Marburger Marktplatz vor der Kulisse des historischen Rathauses, zum Sound verzerrter Gitarren und im gleißenden Licht der Suchscheinwerfer. Ausgewählt als Lichtquellen wurden Geräte der Marke Philips Showline.

Die Philips Showline SL STRIP 10IP LED-Rampe ist die ideale Wahl für alle Anwendungen im Freien bzw. feuchten Umgebungen. Sie bietet 10 individuell regelbare, äußerst helle und homogene RGBW LEDs bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch, weniger Hitze und minimalem Wartungsaufwand. Das robuste Gehäuse, das integrierte Netzteil und die einfache Bedienung machen die SL STRIP 10IP Rampe zum idealen Werkzeug für den Entertainmentbereich. Das sogenannte "Harmonize Color Calibration" System sorgt für gleichbleibende Farben von Pixel zu Pixel und von Gerät zu Gerät.

Mit der Anschaffung des Systems bei der Firma cast aus Hagen hat das Hessische Landestheater Marburg (www.theater-marburg.de) in die Zukunft investiert. Die Geräte verfügen über ein robustes Gehäuse mit 10 RGBW LEDs bei einem Abstrahlwinkel von 6 Grad, der mittels holographischer Filter änderbar ist. Die Auflösung ist 8 oder 16 Bit, die Steuerung der LEDs erfolgt einzeln oder in Gruppen. Ein LCD-Menü für die Adressierung und Einstellung ist konfigurierbar über RDM, IN und OUT erfolgen über fest angeschlossene Kabel. Auch für weitere Produktionen des Theaters wird das Philips Showline System ein fester Bestandteil.

estrip showline